English Version

Datenschutzerklärung
 

Qi Gong, eine universelle Erinnerung.

Es gibt mehrere Künste, die für die persönliche Entwicklung behilflich sein können, aber nur diejenige, die naturwüchsig sind, sind als Erinnerung für die subtile Körper- und Gedankenwiederherstellung, geeignet. 

 

Die heutige Neurowissenschaft und die uralter Kunst. 

Laut dem Neurowissenschaftler, Antonio Damasio, "... der Gedanke lernt zwar von der Außenwelt durch das Gehirn, aber das Gehirn nimmt Information nur durch den Körper." 

In seinem Buch "Self Comes to Mind, Constructing the Conscious Brain" erklärt Damasio, dass `Bewegung´ für die Evolution der Menschheit verantwortlich ist.  Er sagte, dass das Körperinstandhaltungsverfahren `blind´ ist und dass es kein Gedanke überhaupt nicht braucht, geschweige denn ein bewusstes Gedanke.  Er sagte weiter, dass wenn die Gedanke und Persönlichkeit beiseite gestellt worden sind, gibt es mehr Spontaneität und Bedingungslosigkeit, um nicht nur die grundlegende Struktur und Zustand, sondern auch die höchste Absicht - das Überleben zu erreichen. 

Der Wille zum Überleben und die Fähigkeit aller Erkrankungen überzustehen gehören der Menschheit.  Um genetische Wiederholungen, die schief gegangen sind, zu stoppen und beenden hat Damasio selbst die Einübung der uralten Kunst empfohlen. 

 

Qi Gong und Daoist Medizin für ein erfahrungsorientiertes Lernen und Selbstregulation.

Durch die Jahren sind unseren Körper von mehreren Symptomen schon vorgewarnt worden.  Erfahrungsgemäß haben wir herausgefunden, dass obwohl die Beschwerde vorübergehend gestoppt werden kann, werden sie hinterher weiter wiederholt oder die Symptomen vermehren. 

Die Daoist Medizin, die Ursprung der Traditionellen Chinesischen Medizin, TCM, ist eindeutig, dass übertriebene und wiederholende Emotionale- und Gewohnheitsmuster zur Gesundheitsverlust führen können.  Ohne Kenntnisse der uralten Theorien der Selbstregulation, die nur durch erfahrungsgemäßes Lernen möglich werden, sind unsere Selbstbemühungen oft untauglich.  Die Daoist Künste empfehlen nicht nur Bewegung-, und Atemübungsübungen, sondern auch Stille, die im Alltag zugeschnitten sind, langjährig zu integrieren, um weiter die Starke und die Lebensenergieproduktion zu versichern. 

Laut Neurowissenschaft, nur so wird die Aufzeichnung einer neuen Gehirnbahn, die das Loslassen unbrauchbarer und schädliche Verhaltensmuster im menschlichen Gehirn, zustande kommen.  Es wird wiederum die Verstärkung und Vermehrung der Lebensenergie weiter unterstützen, weil die Blockade vermindern.  Das regelmäßiges Training mit den Gleichgesinnten sind hinweißend, aufmunternd und inspirierend und erlaubt das Aufkommen dder nötige Stärke für die Selbstregulation des eigenen Qi und Immunsystem.

Die körperliche, mentale und emotionelle Wiederherstellung ist einen kontinuierlichen aktiven Prozess, den die eigene Selbstverantwortung voraussetzt.  Die klassische Texte der chinesischen Medizin erinnert uns, dass unser Untergang nicht das gefürchtete Leiden, sondern die Missachtung natürlicher und universeller Gesetze ist.

 

Impressum


Annabelle Herter, Qi Gong & The Daoist Arts  
Barlachstr.12
72768 Reutlingen

mobil: +49 (0)163 9709800 Landline:+49 (0)7121 968691
E-Mail: info@annabelleherter.de
Homepage: http://annabelleherter.de

USt-IdNr.: DE267205195 Gerichtsstand: Amtsgericht Reutlingen

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV:

Annabelle Herter
Barlachstr.12
72768 Reutlingen

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.